KulturKaffee mit Angela Dorn, MdL

Die Hessische Kunstministerin Angela Dorn war virtuell zu Gast an der Bergstraße und spricht mit Moritz Müller über Kulturpolitik. Mit dabei waren Jürgen Flügge (Hof-Theater auf der Tromm) und Hans-Peter Frohnmaier (Theater Sapperlot)

Zu einer besonderen Veranstaltung luden die Grünen im Kreis Bergstraße für Samstag, 6. März, um 17 Uhr ein: Gemeinsam mit Angela Dorn, MdL (BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN), der Hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst, diskutierten Vertreter:innen der Kulturszene und Kulturpolitiker:innen über „Kultur in Zeiten von Corona“ im Kreis Bergstraße. Zentral war dabei die Frage nach der Herstellung gleicher Lebensverhältnisse. Und zwar zwischen der Bergstraße, dem vorderen Odenwald, dem hessischen Ried und dem Neckartal. 
„Das kulturelle Angebot und die entsprechende Infrastruktur sind wichtige Voraussetzungen der Daseinsvorsorge. Kultur bildet die Grundlage unserer Gesellschaft, egal ob in der Schule oder der Freizeit“, kommentiert Moritz Müller, der die Veranstaltung als kulturpolitischer Sprecher der Kreisgrünen und Kandidat für den Kreistag moderierte. „Gerade in der Corona-Pandemie wird deutlich, wie unzureichend beispielsweise die Absicherung der Kreativschaffenden und vieler Spielstätten ist. Dafür kann der Kreis Lösungen schaffen.“

Im Gespräch mit Kunstministerin Angela Dorn waren außerdem zwei regionale Kulturexperten, die lokale Bühnen vertreten. Mit Jürgen Flügge, dem Intendanten des Hof-Theaters auf der Tromm in Grasellenbach, und Hans-Peter Frohnmaier, dem Leiter des Theater Sapperlot in Lorsch, drehte sich die virtuelle Podiumsdiskussion um den Schwerpunkt Theater und eigenständige Spielstätten. Diese machen, im Gegensatz zu öffentlich finanzierten Häusern wie dem Bensheimer Parktheater, einen erheblichen Teil der Bergsträßer Kulturlandschaft aus. Gerade diese Einrichtungen müssen seit fast einem Jahr mit kompletten Einnahmeausfällen und einer Schließung im Lockdown auskommen. 

Angela Dorn berichtete über die Fördermöglichkeiten des Landes. Darunter ging es auch um die in der Pandemie aufgesetzte Hessischen Kulturpakete I und II. Im Anschluss diskutierte sie über Perspektiven des Neustarts des Kulturbetriebs mit den lokalen Akteur:innen. Mit dabei war auch die grüne Landratskandidatin Evelyn Berg. 

Das Gespräch wurde als Livestream veröffentlicht und kann bei Facebook (Seite des Grünen Kreisverbandes Bergstraße) oder hier bei YouTube angesehen werden.

Verwandte Artikel